Informationen über Schwerin

Schwerin Infos

Unterkünfte 

Gastronomie 

Sehenswertes
  Museen 
    Staatl. Museum
    Techn. Museum
    Schleifmühle
    Schwerin-Mueß
    Dat oll’ Hus
    Petermännchen
    Feuerwehrmuseum
  Kirchen 
  Bauwerke 
  Veranstaltungen 
  Sonstiges 

Freizeitangebote 

Ausflugsziele 

Wirtschaft 

Impressionen

Dies & Das

Freilichtmuseum Schwerin-Mueß

Das Freilichtmuseum Schwerin-Mueß liegt inmitten eines Landschaftsschutzgebietes am südöstlichen Ufer des Schweriner Sees an der Crivitzer Landstraße. Es zeigt seinen Besuchern vor allem akribisch restaurierte Gebäude, die Bestandteil des alten Dorfkerns von Mueß waren. Mueß selbst bestand seit mindestens 1304, wurde im Dreißigjährigen Krieg stark verwüstet und nach seinem Wiederaufbau zum Fischer- und Bauerndorf schließlich 1936 in die Stadt Schwerin eingemeindet.

1965 begann die auf wissenschaftlichen Forschungen beruhende Rekonstruktion der ersten Gebäude, die mit einer dem Originalzustand entsprechenden Auswahl und Ausstattung an alten Haushaltsgegenständen, von Mobiliar und von Arbeitsgeräten verbunden war. So entstand in einem landschaftlich reizvollen Gebiet im Laufe der Jahre ein Freilichtmuseum, das gleichzeitig sowohl der Erholung als auch der Bildung seiner Besucher dient.

Das Freilichtmuseum Schwerin-Mueß umfasst insgesamt 17 zu besichtigende Gebäude und Objekte. Der Besucher erhält dabei die Möglichkeit, sich über die Lebensweise und Arbeitswelt deren ehemaliger Bewohner aus dem Zeitraum zwischen dem 17. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts eingehend zu informieren.
Im Zentrum der Museumsanlage befindet sich die im 17. Jahrhundert entstandene Büdnerei mit Hof und Scheune. Dieses ehemalige kleine norddeutsche ländliche Anwesen wird auf einer Fläche von knapp vier Hektar von den weiteren Objekten des Freilichtmuseums umgeben, die sich meist an ihren Originalstandorten befinden.
Zu ihnen gehören unter anderem die aus dem Jahr 1888 stammende Dorfschule mit dem zugehörigen Garten der Dorfschullehrer, eine Dorfschmiede, Hirtenkaten und ein Spritzenhaus.

In den Ausstellungsbereich sind weiterhin eine Sammlung wildwachsender Kräuter und regionaler Gemüse- und Obstsorten sowie eine Ausstellung zur Binnenfischerei integriert.
Sammlungen werden jedoch auch im Inneren der alten Häuser gezeigt. So die von Trachten und Trachtenschmuck, von Waldglas, Artikeln der mecklenburgischen Volkskultur und von Alltags- und Arbeitsgeräten.
Auf dem Museumshof und auf anderen Plätzen des weitläufigen Geländes werden Märkte veranstaltet und finden Volks- und Kinderfeste ebenso statt wie Veranstaltungen mit Musik oder Theaterstücken der niederdeutschen Kulturszene.


Öffnungszeiten *

15.04. - 01.10.
Dienstag - Sonntag: 10 - 18 Uhr

03.10. - 31.10.
Dienstag bis Sonntag: 10 - 17 Uhr

An allen Feiertagen ist geöffnet.


Eintrittspreise *

Erwachsene 5,00 Euro
ermäßigt** 3,50 Euro
Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr 0,00 Euro
Kinder vom 7 bis zum 17. Lebensjahr 2,00 Euro
Familienkarte für 2 Erwachsene inkl. Kinder (unter 18 Jahre) 10,00 Euro
   
** Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, Auszubildende, Umschüler, Studenten, Wehrpflichtige, Zivildienstleistende, Empfänger von Hilfen zum Lebensunterhalt, Empfänger von Arbeitslosenunterstützung, Schwerbeschädigte (80% und mehr) mit einer Begleitperson


Kontakt *
Freilichtmuseum Schwerin-Mueß
Alte Crivitzer Landstraße 13
19063 Schwerin


* Stand der Information: Mai 2017. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit der hier gemachten Angaben übernommen.

 

 

[Hotels] · [Pensionen] · [Ferienwohnungen] · [Restaurants] · [Bars] · [Ferienhäuser]

[Schwerin - Startseite] · [Impressum] · [Datenschutz]